Zielgruppe

 

 

 

Der Kurs wendet sich an alle, die Tontechnik „machen“. Sei es die Frau oder der Mann am Mixer der Band oder des Chores, sei es der Musiker, der seinen Sound rüberbringen will, sei es der ehrenamtliche Mitarbeiter, der Küster oder Hausmeister, der die Beschallungsanlage bedienen muss.

Alle diejenigen, die für die Tonübertragung, deren Planung und Ausstattung und für den Betrieb verantwortlich sind.

Der Kurs passt sich an den Wissensstand der Teilnehmer an und geht – soweit möglich – auf die vorhandenen Vorkenntnisse ein.

Der Kurs wendet sich an:

  • Musikgruppen, Bands und Chöre
  • Techniker in öffentlichen Hallen, Schulen und Kirchen
  • Technikinteressierte Menschen, ob alt oder jung

Neben den direkten Anwendern wird der Crashkurs insbesondere als Massnahme der Allgemeinbildung empfohlen,

  • sei es in Schulen an interessierte Schüler
  • sei es in bestimmten Ausbildungsgängen

Insbesondere zukünftige kirchliche Mitarbeiter, ob Pfarrer, Bibelschüler, Missionare oder Kindermitarbeiter werden in ihrem Berufsleben immer wieder auf Beschallungstechnik zurückgreifen. In der Ausbildung erworbene Basiskenntnisse können dann sehr hilfreich sein.

Zusammenfassend läßt sich sagen:

  • Der Kurs wendet sich an Laien und Menschen, die immer wieder mit Beschallungstechnik konfrontiert sind.
  • Der Kurs wendet sich nicht an Cracks, Profis, Ton- oder Veranstaltungstechniker, … .

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung