Digitale Steuerungen u. Klangbearbeitung

Die heutige digitale Technik ermöglicht nicht nur eine Reihe von Möglichkeiten, in die Klangverarbeitung einer Beschallungsanlage einzugeifen, sondern zu steuern.

Repräsentierte zu analogen Zeiten jeweils ein Gerät eine bestimmte Anwendung, werden heute eine Vielzahl von Anwendungen in sogenannten DSP (digital sound processor) oder digitalen Mischpulten zusammengefasst. Für den Anwender steht somit eine reiche Auswahl an Optionen der Signalverarbeitung zu einem erschwinglichen Preis zur Verfügung, die Bedienung wird aber komplexer und zunächst undurchsichtiger. Einmal in die Bearbeitung und Programmierung dieser Geräte eingestiegen, eröffnen sich dem Anwender eine Reihe von Optionen und Möglichkeiten, die Beschallungsanlage zu optimieren.

  • Mitarbeiter, die mit der prinzipiellen Funktionsweise einer rudimentären Beschallungsanlage vertraut sind und die Gerätschaften kennenlernen wollen, die typischerweise in dem sogenannten ‚Siderack‘ wiederzufinden sind und für die klangliche Verbesserung der Übertragung zuständig sind.
  • Mitarbeiter, die sich einen Einstieg in digitale Signalverarbeitung wünschen
  • Mitarbeiter, die momentan eine fertig eingerichtete digitale Systemsteuerung bedienen und lernen möchten, diese für weitere Anwendungszwecke programmieren zu können.

  • Kennenlernen und Verstehen der entsprechenden Geräte der Analog- und Digitaltechnik und ihrer Funktionsweise an konkreten Beispielen, Klärung der Begriffe
  • Erlernen der Grundbegriffe der Programmierung heutiger digitaler Soundprozessoren
  • Der Kurs ist praxisorientiert. Die konkrete Anwendung steht im Vordergrund, die Theorie zur Digitaltechnik wird nur am Rande gestreift.

Modul 1

  • Funktionweise der einzelnen Geräte und ihre Anwendung am konkreten Gerät
    – graphischer und parametrischen Equalizer
    – Compressor / Limiter
    – Gate
    – Crossover / Frequenzweichen
    – Delay
    – Feedbackunterdrücker
    – Enhancer, Leveler, etc.

Modul 2

  • Funktionweise der einzelnen Geräte und ihre Anwendung am konkreten Gerät
    – Matrix
    – Automatikmixfunktion / Ducker
  • digitales Lautsprechermanagement, DSP, Routing, Matrix
    – Konzept
    – Programmierbeispiele an Hand
    – Shure DFR 22
    – Bose ESP 88
    – EAW DX 8
    – Rane ‚Drag & Drop‘

10:00 – 18:00 Uhr, je Modul

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung